21 Aug

Notennamen hinzufügen (und wieder entfernen) in Sibelius

Frage:

Ich habe auf der Notation-Registerkarte die Funktion „Notennamen hinzufügen“ genutzt, wodurch meine Noten jetzt folgendermaßen aussehen:

Nun möchte ich diese Funktion wieder deaktivieren – wie geht das?

Antwort:

Die Funktion „Notennamen hinzufügen“…

…lässt sich meines Wissens nicht einfach wieder deaktivieren.

Man kann sie jedoch gewissermaßen „überschreiben“, indem man die betreffenden Noten anwählt und dann als Notentyp „normal“ wählt.

Das sollte die Notennamen verschwinden lassen.

31 Okt

Notenfarben

Frage:

Bei einem Sibelius-Dokument, das ich erhalten habe, sind einige Noten farbig. Wie kann ich die alle wieder schwarz machen?

Antwort:

Das kommt darauf an, warum sie farbig sind.
Man kann Noten – wie auch vielen anderen Objekten in Sibelius – eine Farbe geben. Diesen Vorgang kann man insofern “rückgängig” machen, indem man ihnen wieder die Farbe “schwarz” zuweist:

1. Farbe von einzelnen Noten festlegen:

entsprechende Note(n) anwählen, anschließend auf der “Start”-Registerkarte unter “Farbe” die “Farbauswahl”:

Der Vollständigkeit halber noch zwei weitere Möglichkeiten, warum Noten farblich markiert angezeigt sein können:

2. Tonumfang überschritten:

Töne im Grenzbereich bzw. außerhalb des Tonumfangs eines Instruments werden rot angezeigt, wenn die Funktion “Tonumfang überschritten” (“Ansicht”-Registerkarte unter “Notenfarben”) aktiv ist:

3. Stimmenfarben:

Ist an dieser Stelle die Funktion “Stimmenfarben” aktiv, werden die verschiedenen Stimmen (Ebenen) innerhalb eines Instruments durch unterschiedliche Farben optisch verdeutlicht:

Die beiden zuletzt genannten farblichen Markierungen sind eine reine Ansichts-Option, d.h. gedruckt oder als pdf gespeichert erscheinen die betroffenen Noten in ihrer “Originalfarbe”. Ist für eine Note (oder ein anderes Objekt) jedoch wie unter Punkt 1 beschrieben eine Farbe gewählt worden, wird diese auch beim Drucken übernommen.

09 Mai

Kleine Notenköpfe

Frage:

Wie kann ich innerhalb eines Akkordes einen einzelnen Notenkopf klein machen? Ich nutze für kleinere Notenköpfe immer die Funktion “Stichnote” am zweiten Keypad-Layout. Mit dieser Methode werden aber immer alle Notenköpfe des Akkords verkleinert und nicht nur der angewählte.

Antwort:

Die gewünschte(n) Note(n) anwählen und auf der “Notation”-Registerkarte unter “Notenköpfe” den Typ “klein”:

Das Ergebnis:

09 Aug

Halsrichtung beim eingestrichenen h

Frage:

Bei den Sängern notiert Sibelius immer das eingestrichene h mit dem Notenhals nach oben. Wie kann ich das ändern?

Antwort:

Durch Bearbeiten des Instruments (am Beispiel des Intruments “Sopran”): auf der “Start”-Registerkarte den kleinen Pfeil bei “Instrumente” anklicken (vorher in der Partitur einen Takt im “Sopran” anwählen, dann zeigt das Dialogfenster gleich dieses Instrument) und “Instrument bearbeiten…” wählen:

Blogpic#51.1

Im Dialogfenster “Instrument bearbeiten” dann “Notenzeilen-Typ bearbeiten…”,

Blogpic#51.2

dann kommt man zum Dialogfenster “Notenzeilen-Typ”, wo unter “Noten und Pausen” die Voreinstellung zur Halsrichtung geändert werden kann:

Blogpic#51.3

31 Mai

Enharmonisches Umdeuten von Noten

Frage:

Wie kann ich Noten enharmonisch umdeuten? Gibt es eine Möglichkeit, auch beispielsweise alle # innerhalb einer bestimmten Passage in b umzuwanden?

Antwort:

1. Umdeuten einzelner Noten:

anwählen und auf der “Noteneingabe”-Registerkarte “Umdeuten” klicken (oder schneller mit der Return-Taste als Shortcut).

Blogpic#41.1

2. Plug-Ins zu den Vorzeichen

befinden sich auf der “Noteneingabe”-Registerkarte bei den Plug-Ins ganz unten. Hier kann man u.a. in angewählten Passagen alle # in b umdeuten oder umgekehrt.

Blogpic#41.2

Auch das Plug-In “Vorzeichen vereinfachen” kann in diesem Zusammenhang sehr hilfreich sein. Wählt man im vorliegenden Beispiel (in Ges-Dur, aber alle Noten sind mit # notiert)

Blogpic#41.3

beispielsweise “Kreuze in Bs umdeuten”, bleibt das h unverändert:

Blogpic#41.4

Das Plug-In “Vorzeichen vereinfachen” hingegen passt Versetzungszeichen sinnhaft der bestehenden Tonart an und entfernt überflüssig gesetzte Versetzungs- und Auflösungszeichen.
In unserem Beispiel würde es sofort folgendes Ergebnis liefern:

Blogpic#41.5

19 Jan

Balken unterbrechen

Frage:

Ich möchte eine Zäsur zwischen zwei Achtelnoten setzen, die durch einen Balken verbunden sind. Wie kann ich den Balken an dieser Stelle “aufmachen”, damit die Zäsur Platz hat und sich die Achtel nach der Zäsur auch optisch besser absetzt?

Blogpic#22.1

Antwort:

Um die Balkenverbindung an einer bestimmten Stelle zu verändert, wählt man die betreffende Note an und geht auf die “dritte Seite” des Keypads:

Blogpic#22.2

Hier kann die Balkensetzung für eine Note individuell bearbeitet werden. Im vorliegenden Fall bewirkt das Anwählen der Sechzehntel mit Fähnchen, dass die Note von den anderen Achteln abgesetzt geschrieben wird:

Blogpic#22.3

12 Jan

Notenwerte verdoppeln oder halbieren

Frage:

Ich habe begonnen, ein Stück im 6/8-Takt zu notieren und mittlerweile festgestellt, dass es sinnvollerweise eigentlich als 3/4-Takt zu schreiben wäre. Da reicht jetzt aber keine einfache Änderung der Taktart, weil die Notenwerte dabei alle verdoppelt werden müssen.
Bleibt mir nichts anderes übrig, als wieder von vorne zu beginnen oder kann Sibelius das bereits Geschriebene entsprechend “umschreiben”?

Antwort:

Es gibt in Sibelius auf der “Noteneingabe”-Registerkarte die Funktionen “Notenwerte verdoppeln” und “Notenwerte halbieren” (vorher betreffenden Bereich in den Noten anwählen):

Blogpic#21.1

Es erscheint ein Dialogfeld, das die Wahl zwischen dem Kopieren von “nur Noten” oder “allen Objekten” anbietet und auch darauf hinweist, dass das Plug-In nicht jedes Partitur-Detail wie etwa einen Doppelstrich übernehmen kann. In unserem Beispiel-Fall sieht das Ergebnis des Verdoppelns folgendermaßen aus (Sibelius öffnet dafür eine neue Partitur):

Blogpic#21.2

Jetzt fehlen eigentlich nur noch ein paar Details wie das Ändern der Taktart in 3/4, das Setzen von Doppelstrichen und das Zusammenfassen einiger Pausen:

Blogpic#21.3

06 Okt

Noten horizontal verschieben

Frage:
Mir ist klar, dass ich Noten jederzeit durch “Anfassen” und Ziehen seitlich verschieben kann. Manchmal kommt es aber vor, dass Noten unterschiedlicher Stimmen überlappen, und da funktioniert diese Methode nicht mehr, weil sie die Noten aller Stimmen gemeinsam verschiebt. Wie kann ich also eine einzelne Note einer Stimme unabhängig von den anderen Stimmen verschieben?

Antwort:
Prinzipiell sollte dieses Problem erst ab der Verwendung von drei Stimmen auftauchen.
Bei Verwendung der Stimmen 1+2 positioniert das Programm die Notenköpfe automatisch nebeneinander, sobald das nötig ist, z.B. weil die Notenlängen (und damit die -köpfe) verschieden sind:
Blogpic#6.1

Fügt man aber beispielsweise zu zwei Vierteln gleicher Tonhöhe in den Stimmen 1+2

Blogpic#6.2

eine Halbe in Stimme 3 hinzu,

Blogpic#6.3

wird diese Note im Notenbild von den anderen überdeckt:

Blogpic#6.4

Um diese Note seitlich zu verschieben, wählt man sie an und geht dann auf der “Start”-Registerkarte auf den “Inspektor” rechts oben. Im Fenster “Bearbeiten Note” kann nun der x-Wert der Note wunschgemäß verändert werden:

Blogpic#6.5

Das Ergebnis:

Blogpic#6.6