03 Jan

Notenzeile einrücken

Frage:

Wie kann ich bei meinen Einzelstimmen jeweils die erste Notenzeile ein Stück einrücken?

Antwort:

  • “Anfassen” und verschieben

Man kann einzelne Notenzeilen immer individuell auf beiden Seiten verkürzen oder verlängern, indem man knapp außerhalb des Randtaktes auf Höhe der Mittellinie klickt. Es erscheint ein “Anfasser”, mit dem horizontal verschoben werden kann:

  • per Inspektor (“Lücke vor dem Takt”)

Im Inspektor (“Start”-Registerkarte) gibt es unter “Takte” die Funktion “Lücke vor Takt”: den betreffenden Takt anwählen und den gewünschten Wert einsetzen:

Das funktioniert übrigens auch mit Negativwerten oder mit Takten innerhalb der Notenzeile.

  • Stimmen-Erscheinungsbild

Will man – was ja die Frage war – in einem Stück generell jede Einzelstimme zu Beginn in gleichem Maße einrücken, empfiehlt sich diese Einstellung im Stimmen-Erscheinungsbild (“Stimmen”-Registerkarte):

Unter “Layout” kann hier die gewünschte Einrückung für alle Stimmen festgelegt werden:

15 Nov

Takte vereinen

Frage:

Ich habe einen Abschnitt eines Stückes so notiert, dass 3/4-Takt und 4/4-Takt permanent wechseln. Nun würde ich das Ganze doch lieber als 7/4-Takt notiert haben.

Wenn ich aber z.B. den ganzen Bereich anwähle

blogpic65-1

und anschließend als Taktart dafür 7/4 wähle, passiert Folgendes: der erste 3/4-Takt wird zum 7/4-Takt “verlängert”, die neu entstandenen vier Schläge sind Pausen:

blogpic65-2
Wie lässt sich das besser lösen?

Antwort:

Es gibt (auf der “Start”-Registerkarte) die Funktion “Takte vereinen”:

blogpic65-3

So können hier jeweils zwei Takte miteinander verbunden werden, wobei ein Dialogfenster noch Optionen anbietet wie etwa an der Stelle des ursprünglichen Taktstriches eine Kennzeichnung (gestrichelter Taktstrich, Häkchen,…) beizubehalten.

Die neu entstandenen Takte haben keine Taktart-Angabe,

blogpic65-4

diese kann abschließend eingefügt werden:

blogpic65-5