31 Jan

Noteneingabe in transponierende Partitur

Frage:

Ich habe (gedruckte) Einzelstimmen eines Orchester-Stücks, die Partitur fehlt und ich möchte die in Sibelius erstellen. Einige der Einzelstimmen sind transponiert – muss ich jetzt bei der Eingabe immer transponiert denken oder geht das auch einfacher?

Antwort:

Das geht auch einfacher. 🙂

Zwei Dinge gilt es zu beachten:

1. Die Partitur als “Transponierende Partitur” (“Start”-Registerkarte) anzeigen:

2. Bei der Eingabe der Noten hat man die Wahl zwischen “klingend” und “geschrieben”. Wenn hier (auf der “Noteneingabe”-Registerkarte) “geschrieben” aktiv ist, kann man genau die Noten abschreiben, die in der gedruckten Einzelstimme zu sehen sind: