24 Jan

Partituren anhängen

(An English version of this post is available here.)


Frage:

Wie kann ich mehrere Sätze eines Stückes, die ich als einzelne Sibelius-Partituren geschrieben habe, nachträglich zu einem Sibelius-Dokument zusammenfügen?

Antwort:

Es gibt in Sibelius die Funktion “Anhängen” (auf der “Datei”-Registerkarte):

Im darauf folgenden Dialogfeld kann man die Partitur, die an die geöffnete angehängt werden soll, auswählen. Sibelius definiert dabei automatisch den ursprünglichen Schlussstrich (der ersten Partitur) als Sektionsende und macht an dieser Stelle einen Seitenumbruch.

Das kann dann beispielsweise so aussehen:

Ich hätte aber in diesem konkreten Beispiel gerne
– einen Schlussstrich am Ende des ersten Satzes,
– keine Sicherheitsanzeige der Taktart am Ende des ersten Satzes und
– eine neue Taktzählung für den zweiten Satz.

Diese Dinge lassen sich mittels des PlugIns “Angehängte Partitur als neues Stück” (auf der “Start”-Registerkarte) einstellen:

Mittels beispielsweise dieser Auswahl…

… komme ich zu folgendem Ergebnis:

Das Anhängen einer Partitur ist übrigens nur möglich, wenn beide Partituren die selbe Anzahl an Notenzeilen aufweisen.

Sollte die Anzahl der Notenzeilen zwar übereinstimmen, nicht jedoch die Namen der Instrumente, dann ist das Zusammenhängen möglich. Sibelius warnt jedoch: