17 Apr

Mehrfach-Taktarten: 6/8 gegen 4/4

Frage:

Ich möchte in meiner Partitur für verschiedene Instrumente unterschiedliche Taktarten schreiben, eigentlich wie im Blogeintrag „Mehrfach-Taktarten: 2/4 gegen 6/8”, mit dem Unterschied, dass ich den 6/8- gegen einen 4/4-Takt notieren möchte. Wie gehe ich bei diesen beiden Taktarten vor, die ja nicht die gleiche Länge haben?

Anwort:

Prinzipiell zuerst einmal genau so, wie in dem genannten Fall mit gleich langen Taktarten, d.h. also…

… man schreibt zuerst einen 4/4-Takt für alle und gibt die Noten für das Instrument im 6/8-Takt als Achtel-Triolen (ohne Zahl und Klammer) ein:

Anschließend löscht man die Taktart-Bezeichnung aus der Partitur: die 4/4-Angabe anwählen, entfernen und im Dialogfenster „nein“ klicken:

Dann zieht man die erste Note ein wenig nach rechts, um Platz zu schaffen und schreibt die Taktart-Angaben einzeln als Text hinein. Dafür den ersten Takt eines Instruments anwählen, und als „Taktartbezeichnungen (nur eine Notenzeile)“ die Taktart eingeben, hier für die 1. Violine „6(return)8“:

In die anderen Instrumente schreibt man in gleicher Weise die 4/4:

Da nun eben in diesem Beispiel die Takte nicht die gleiche Länge haben, muss man hier zusätzlich noch den Instrumenten mit 6/8-Takt die fehlenden Taktstriche „hineinmalen“ und zwar als senkrechte Linie (zu finden auf der „Notation“-Registerkarte unter „Linien“):

Ein Tipp: wenn man einmal den ersten Taktstrich in passender Länge erzeugt hat, kann man diesen an die anderen Stellen kopieren – alles in allem ein m.E. eher mühsames Verfahren, das man besser erst dann angeht, wenn das Layout einigermaßen steht.

Diese Website verwendet Cookies.   Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.    Akzeptieren   Ablehnen
487