02 Jul

Wie man in Dorico Pro den Hintergrund von Dynamikanweisungen löscht | Einführung in Dorico 2

Dieser Artikel ist die deutsche Übersetzung eines Artikels, den der in Seattle ansässige Musiker, Arrangeur und Notations-Experte Robert Puff in seinem Blog „of note“ veröffentlicht hat (hier präsentiert mit freundlicher Genehmigung von Robert Puff und Anthony Hughes).


Dieser Artikel ist eine Abschrift eines der exzellenten Videotutorials, die auf dem offiziellen Dorico YouTube-Kanal gepostet wurden.

Dieses Tutorial, das hier mit freundlicher Genehmigung seines Schöpfers Anthony Hughes in geschriebener Form präsentiert wird, trägt den Titel „Wie man in Dorico Pro den Hintergrund von Dynamikanweisungen löscht“…


Hallo, ich bin Anthony Hughes, und in diesem Video möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie in Dorico 2, der fortschrittlichen Notationssoftware von Steinberg, den Hintergrund von Dynamik- und Spielanweisungen sowie von Textelementen löschen können.

Den Hintergrund von Dynamik- und Spielanweisungen und Text löschen

Manchmal kann man bei der Musiknotation in Situationen geraten, in denen der Platz ein wenig knapp wird, und in dem Bemühen, die gewünschte Position eines musikalischen Elements zustande zu bringen, kollidiert dieses mit Notenlinien oder Taktstrichen.

Wenn Sie in Dorico 2 ein Dynamik-, Spielanweisungs- oder Text-Element anwählen, können Sie in den Notensatz-Modus wechseln und den Eigenschaften-Bereich öffnen, wo Sie eine neue Option zum Löschen des Hintergrunds finden.

Löschabstand

Dies funktioniert für alle Objekte, so dass Sie Elemente dort positionieren können, wo Sie sie benötigen. Abhängig von der Art des Objekts, mit dem Sie arbeiten, möchten Sie vielleicht ändern, wie viel vom Hintergrund um das Objekt herum gelöscht wird.

Sie können dies tun, indem Sie die Löschabstand-Eigenschaften aktivieren und die Werte für links, rechts, oben oder unten entsprechend einstellen.

Notensatz-Optionen

Die Standardwerte für den Löschabstand können in den Notensatz-Optionen eingestellt werden und sind auf der Seite Dynamik, …

… Spielanweisungen…

beziehungsweise Text zu finden.

Ich hoffe sehr, dass Sie dieses Video hilfreich gefunden haben. In diesem Fall klicken Sie bitte auf das Daumen Hoch-Zeichen unten, um mir mitzuteilen, dass es Ihnen gefallen hat und abonnieren Sie gleich jetzt unseren Dorico-Kanal, um viele weitere Videos wie dieses zu sehen. Ich bin Anthony Hughes, danke fürs Zuschauen.

Verwandter Artikel:
How to Erase the Background of Dynamics & Playing Techniques in Dorico Pro 2

27 Mai

Wie man in Dorico Rahmen zu Textobjekten hinzufügt | Einführung in Dorico 2

Dieser Artikel ist die deutsche Übersetzung eines Artikels, den der in Seattle ansässige Musiker, Arrangeur und Notations-Experte Robert Puff in seinem Blog „of note“ veröffentlicht hat (hier präsentiert mit freundlicher Genehmigung von Robert Puff und Anthony Hughes).


Dieser Artikel ist eine Abschrift eines der exzellenten Videotutorials, die auf dem offiziellen Dorico YouTube-Kanal gepostet wurden.

Dieses Tutorial, das hier mit freundlicher Genehmigung seines Schöpfers Anthony Hughes in geschriebener Form präsentiert wird, trägt den Titel „Wie man in Dorico Rahmen zu Textobjekten hinzufügt“…


Hallo, ich bin Anthony Hughes und in diesem Video möchte ich Ihnen zeigen, wie man hier in Dorico 2, der fortschrittlichen Notationssoftware von Steinberg, Textobjekte mit einem Rahmen versieht.

Text hinzufügen

Sie fügen Text zu einem Notensystem im Schreiben-Modus hinzu, indem Sie dort, wo Sie den Text anfügen möchten, etwas anwählen und auf dieses Werkzeug im Noten-Werkzeugfeld klicken…

… oder den Tastaturbefehl Shift+X verwenden.

Wenn Sie Systemtext erstellen möchten, der in jedem Layout an Systemobjekt-Positionen erscheinen soll und nicht nur bei der Notenzeile eines Instruments, dann verwenden Sie den Tastaturbefehl Shift+Alt+X.

Rahmen hinzufügen

Öffnen Sie, während der neu hinzugefügte Text angewählt ist, den Eigenschaften-Bereich am unteren Rand des Fensters und aktivieren Sie die Eigenschaft „Rahmen“.

Randstärke (00:54)

Wenn wir in den Notensatz-Modus wechseln, stehen uns mehr Eigenschaften zur Verfügung.

Hier können wir die Eigenschaft „Randstärke“ aktivieren, um die Linienstärke des Rahmens festzulegen.

Hintergrund löschen (01:06)

Wenn Ihr Text das Notensystem überlappen soll, können Sie sich für „Hintergrund löschen“ entscheiden, um ein klareres Erscheinungsbild zu erhalten.

Löschabstand (01:14)

Und Sie können auch den Löschabstand zwischen dem Text und seinem Rahmen ändern. Dies kann nützlich sein, wenn Sie mit Schriften mit unterschiedlichen Maßen arbeiten, die sonst ein unausgewogenes Ergebnis liefern könnten.

Sie können den Löschabstand unabhängig voneinander für den linken, rechten, oberen und unteren Rand einstellen.

Notensatz-Optionen (01:34)

Und Sie können Zeit sparen, indem Sie den Standardwert für den Löschabstand und die Randstärke in den Notensatz-Optionen…

… ganz unten auf der Seite „Text” einstellen.

Ich hoffe sehr, dass Sie dieses Video hilfreich gefunden haben. In diesem Fall klicken Sie bitte auf das Daumen Hoch-Zeichen unten, um mir mitzuteilen, dass es Ihnen gefallen hat und abonnieren Sie gleich jetzt unseren Dorico-Kanal, um viele weitere Videos wie dieses zu sehen. Ich bin Anthony Hughes, danke fürs Zuschauen.

Verwandter Artikel:
Add Borders to Text Items in Dorico Pro 2

11 Apr

Text nur in der Partitur ausblenden

Frage:

Ich schreibe eine Partitur für ein Orchester, das auch eine Band mit zwei Keyboards, Gitarre und Bass enthält. Diese Instrumente sollen in den Einzelstimmen Akkordsymbole haben, in der Partitur brauche ich die aber nicht viermal. Wie kann ich die Akkordsymbole in der Partitur nur z.B. beim Bass, in den Stimmen jedoch bei allen genannten Instrumenten stehen haben?

Antwort:

Man kann verschiedenste Elemente in Sibelius ausblenden, und zwar
– generell,
– nur in der Partitur oder
– nur in einzelnen oder allen Stimmen.

Um beispielsweise die Akkordsymbole der Gitarre in der Partitur auszublenden, wählt man sie an und geht dann auf der “Start”-Registerkarte unter “Ausblenden oder anzeigen” auf “In Stimmen(auszügen) anzeigen)”:

16 Jun

Liedtext-Position: nachträgliches Verändern der Standardposition

Frage

zum Blogeintrag vom 14.6.2016: wenn ich z.B. die Standardposition des “Liedtext 2. Zeile” verändere, bleibt bereits notierter Liedtext aber in der alten Position. Wie kann ich ihn an die neu eingestellte Standardposition versetzen?

Antwort:

Den betreffenden Text anwählen und dann auf der „Erscheinungsbild“-Registerkarte auf „Position“ klicken:

Blogpic#43.1

14 Jun

Abstand zwischen Liedtext-Zeilen

Frage:

Wie kann ich einen größeren Abstand zwischen 1. und 2. Liedtext-Zeile einstellen?

Antwort:

Nach Klicken des kleinen Pfeils rechts unten auf der “Erscheinungsbild”-Registerkarte…

Blogpic#42.1

… öffnet sich ein Fenster zum Einstellen von Standardpositionen. Unter „Liedtext 2. Zeile“ kann der Abstand zum Notensystem neu festgelegt werden:

Blogpic#42.2

05 Apr

“Verrutschte” Titelangabe

Frage:

Auf der ersten Seite meiner Partitur steht die Titelangabe des Stückes plötzlich mitten in den Notenzeilen. Was ist da passiert und wie bekomme ich sie wieder nach oben?

Antwort:

So sie nicht manuelle verschoben wurde, ist die Titelangabe vermutlich “gesprungen”, weil sie nicht ganz am Anfang des Stückes “hängt”. Wurde sie beispielweise in einem späteren Takt erstellt, sieht alles gut aus, so lange dieser Takt im obersten Notensystem bleibt. Wandert der Takt aber aufgrund von Layout-Änderungen ins zweite System, geht die Titelangabe mit, also beispielsweise so:

Blogpic#33.1

In diesem Fall ist das passiert, weil nachträglich ein Auftakt eingefügt wurde und anschließend ein Systemumbruch vor Beginn des “alten Materials”.

(Ein bisschen vergleichbar mit den verschobenen Kopfzeilen im Blogeintrag vom 2.3.2016.)

Jedenfalls kann man eine in solche Weise verrutschte Angabe ganz einfach an die gewünschte Position verschieben (mit Maus/Trackpad oder Cursor). Sibelius ordnet sie dadurch automatisch wieder dem Beginn des Stückes zu (was bedeutet, dass neuerliche Änderungen bei den Systemumbrüchen keinen Einfluss auf die Position der Titelangabe haben sollten).

06 Jan

Takte nummerieren

Frage:

Ich würde gerne eine Nummerierung über einzelne Takte stellen, um den Spielern das Mitzählen zu erleichtern (konkret in einer Viola-Stimme, wo 20 idente Takte aufeinander folgen).

Antwort:

Es gibt ein Plug-In namens “Takte nummerieren” und zwar auf der “Text”-Registerkarte (vorher die betreffenden Takte anwählen):

Blogpic#20.1
Im folgenden Dialogfeld kann bezüglich einiger Optionen gewählt werden, zum Beispiel so:

Blogpic#20.2

Das Ergebnis in diesem Fall:

Blogpic#20.3